Die Wissenschaft hat schon lange erkannt, dass das Menschliche Sichtfeld mehr Breit als Hoch ist. Jedoch war es zu beginn des Fernsehzeitalters nicht möglich ein Film im Breitbildformat darzustellen. Mit dem verbreiten der LCD und Plasmatechnologie für Fernseher änderte sich dies und es kamen die ersten Breitbildfernseher auf den Markt.

Bildformat

Das Bildformat bezieht sich auf die Seitenverhältnisse Breite zu Höhe. Es gibt grundsätzlich bei Fernseher und Monitoren zwei verschiedene Bildformate welche sehr verbreitet sind. Dies sind 4:3 und 16:9 (Breitbild).

Breitbild-Format

Das Breitbildformat 16:9 verbreitete sich anfangs in Kinos. Da so eine Kleinerer vertikaler Abstand der Sitzreihen eingebaut werden musste damit die Zuschauer die volle Höhe des Films sehen konnten.

Quellangaben:

» Breitbild 16:9 auf Wikipedia